Zum Inhalt springen

Lastenradprämie: Bedarf noch größer als erwartet

Zur Antwort der Landesregierung auf seine Mündliche Anfrage im heutigen Landtagsplenum äußert sich der verkehrspolitische Sprecher der bündnisgrünen Landtagsfraktion Clemens Rostock folgendermaßen:

Bereits im ersten Quartal ist das Budget für die Lastenradprämie komplett ausgeschöpft. Diese Tatsache unterstreicht neben dem großen Bedarf an Lastenrädern in Kommunen, Unternehmen und Vereinen auch die Attraktivität der Förderung. Nun steht das Landesamt für Bauen und Verkehr vor der schweren Aufgabe, aus den eingegangenen Anträgen diejenigen auszuwählen, die die Förderung erhalten sollen. Wir unterstützen dabei eine Orientierung an den in den Anträgen anzugebenden Autostrecken, die mit dem Lastenrad ersetzt werden sollen. So optimieren wir die Nutzung der Ressourcen und maximieren den ökologischen Effekt.


Hintergrund

Auf die Mündliche Anfrage des verkehrspolitischen Sprechers der bündnisgrünen Landtagsfraktion erklärte Minister Beermann, dass inzwischen so viele Anträge auf Lastenradprämie beim Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) vorliegen, dass das im Haushalt dafür vorgesehene Budget von 600.000 Euro bereits überzeichnet ist. Bei der Auswahl der Zuschläge soll unter anderem der im Antrag prognostizierte Ersatz an mit dem motorisierten Individualverkehr (Auto, Motorrad etc.) zurückgelegten Kilometern mitentscheiden.